Logo
logo original

Über uns - die DieMount von ihrem Anfang bis heute

Die DieMount GmbH wurde  2001 gegründet. Neben dem Gesellschafter – Geschäftsfführer Dr.-Ing. Hans Kragl ist seit 2006 die Schweizer OptoNet AG Mitgesellschafterin. Zunächst von 2003 bis 2006 am Standort Erfurt beheimatet, wechselte der Firmensitz 2006 an den heutigen Standort Wernigerode in Sachsen – Anhalt. 

Gründungsidee der DieMount war der Ansatz, den LED Chip (engl. “die”) mit hoher mechanischer Präzision in einem mikrostrukturierten Submount zu bonden, um damit die Präzision bei der Ankopplung eines optischen Lichtwellenleiters zu erhöhen (s. Aufbautechnologie der DieMount). Der Name des Unternehmens und das Logo leiten sich von dieser Konstruction ab. Dass der Submount für optische Strahlformung und Ableitung der von der LED erzeugten Wärme hervorragend geeignet ist, sind weitere Merkmale der Aufbautechnik mit mikrostrukturierten Submounts. 

Die neue Aufbautechnik für faseroptische LED Module wurde zunächst schwerpunktmäßig zur Entwicklung datentechnischer Übertragungssysteme für Inhausnetze angewendet. Dank des hervorragenden Einkoppelwirkungsgrades für LED nahezu beliebiger Wellenlängen konnten optische Transceiver mit z.B. blauem Licht und deutlich höherer Reichweite im Vergleich zu den üblichen Systemen mit rotem Licht hergestellt werden. 

Stempel IQ Mitteldeutschland

In Kombination mit der Erfindung eines Herstellungsverfahrens für 1×2 POF Splitter (POF. Polymer optische Faser) mit exzellenten optischen Eigenschaften konnte ein Kommunikationssystem für die bidirektionale Datenübertragung auf nur einer einzigen optischen Faser entwickelt und bis zur Marktreife gebracht werden. Hierfür erhielt die DieMount im Jahre 2009 den IQ Innovationspreis Mitteldeutschland im Bereich Informationstechnik.

090610 IQ Preisverleihung kl

Die neue Kopplungstechnik für LED und die parallel dazu entwickelte Splittertechnologie wurde von Beginn an aber auch in der faseroptischen Sensor- und Beleuchtungstechnik eingesetzt. Mit der Verschiebung des Schwerpunktes der Systemanwendung hin zur Sensortechnik konnte das im Lauf der Zeit dort erworbene KnowHow systematisch aufgebaut und für ein Gesamtkonzept für faseroptische Sensoren auf Basis der Polymer optischen Faser POF verwendet werden. Dieses ist heute Basis für faseroptische POF Sensoren für Dehnungs-, Beschleunigungs-, Farb- und in naher Zukunft auch Temperatursensoren.

Unverändert bleibt die Beleuchtungstechnik mit LED Modulen für Seitenlichtfasersysteme und Projektorstrahler ein wichtiges Tätigkeitsgebiet der DieMount.